Pflanzenportrait - Pampasgras

Cortaderia selloana - Pampasgras

selloana = nach Friedrich Sellow (deutsch-brasilianischer Gärtner und Botaniker, 1789-1831)

Cortaderia selloana - Pampasgras

Wuchs: Horstig, sehr große Horste bildend, Blatthöhe 90 cm, Blütenhöhe 200 cm
Blüten: September - Oktober; endständige, fedrige Rispen, silbrig-weiß
Früchte: Rispen, mattweiß, über den ganzen Winter haftend
Blätter: Schmal, linealisch, überhängend, Blattränder scharf gesägt, wintergrün
Verwendung: Als Solitärgras, in Einzelstellung, vor dunklen Nadelhölzern und Wänden, in Rabatten, sehr gutes Schnittgras
Standort: Sonnige Standorte
Boden: Mäßig trockene bis frische, nährstoffreiche, leicht humose, schwach saure bis schwach alkalische Böden; kalktolerierend

Gut zu wissen: Benötigt etwas Winterschutz, empfindlich gegen Winternässe, Rückschnitt erst im Frühjahr, hält als Trockenstrauß lange in der Vase

Cortaderia selloana - Pampasgras
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen